Kurzurteile zur Heizung

Mindesttemperatur

Die Heizungsanlage muss vom Vermieter so eingestellt sein, das eine Mindesttemperatur von 20 bis 22°C erreicht wird
(LG Berlin 64 S 266/97)

Unwirksam

Eine Vertragsklausel, due eine Mindestemperatur von 18°C tagsüber vorschreibt ist unwirksam.
(LG Heidelberg 5 S 80/81)

Heizungsausfall

Bei einem vollständigen Ausfall der Heizung ist eine Mietminderung von 50% gerechtfertigt.
(LG Bonn 6 S 396/81)
oder
100% im Winter bei kalten Außentemperaturen, so dass die Wohung unbewohnbar ist
(LG Hamburg 7 O 80/74)

(Besuche gesamt: 222 mal | Heute besucht: 1 mal)